Container bestellen
 
Jetzt Kontakt aufnehmen

Arbeiten

Schlossquartier Kiel

Auftraggeber

Porr Deutschland GmbH

Durchgeführte Arbeiten in der Übersicht

Das Unternehmen EGGERS Tiefbau hat im Auftrag der Porr Deutschland GmbH für das Projekt Schlossquartier Kiel Leistungen in den Fachbereichen Abbruch, Erdbau und Wasserhaltung durchgeführt.

Die Leistungen beinhalteten neben dem Erd- und Tiefbau auch die Bodenentsorgung und Bodenabfuhr des Aushubs der Baugrube zudem auch den Einsatz der Kampfmittelbergung aus dem Hause EGGERS.

Auf dem Gelände soll bis 2018 ein modernes Wohnensemble mit rund 241 Wohnungen, Gewerbeflächen und einer Tiefgarage entstehen.

Leistungen / Informationen:

Abbrucharbeiten / Erdarbeiten / Wasserhaltung

Die beauftragten Leistungen umfassten unter anderem den Abbruch von zwei alten Bestandskellern. Des Weiteren wurden Abbrucharbeiten der dazugehörigen Fundamente durchgeführt sowie Arbeiten für den Straßenbau vorgenommen.

Im Rahmen der Erdarbeiten hat EGGERS Tiefbau vor dem Ausheben der Baugruben eine Oberflächenberäumung durchgeführt. Hiernach hat das Unternehmen entsprechende Gräben und Herstellung von Drainagen zur Wasserhaltung bzw. zum Rückhalt von Wasser in der Tiefe angelegt. Diese Maßnahmen aus dem Fachbereich Wasserhaltung von EGGERS Tiefbau dienten dem Zweck, den natürlichen Grundwasserspiegel abzusenken. Das Verfahren wird insbesondere zum Schutz vor Eindringen von Wasser aus dem Baugrund sowie der Ableitung von Niederschlag in der Baugrube eingesetzt.

EGGERS Tiefbau besitzt umfangreiche Referenzen auf dem Fachgebiet der Wasserhaltung. Das Unternehmen war aus diesem Grund ein kompetenter Ansprechpartner für den Auftraggeber.

Bodenabfuhr / Bodenentsorgung

Der Gesamtaushub bei den Erdarbeiten betrug 37.000 Kubikmeter. Davon waren ca. 6.500 Kubikmeter Abbruchmaterial, welches bei den Abbrucharbeiten der Keller und Fundamente anfiel. Der überwiegende Teil des Materials dieser Erdarbeiten bestand jedoch aus 30.500 Kubikmeter Bodenaushub aus der Baugrube, welcher fachgerecht abgefahren werden musste.

Das Abbruchmaterial sowie der Bodenaushub wurden mit ca. 45 bis 60 LKW-Touren pro Tag entsorgt. Im Einsatz war dabei ein 20-Tonnen-Kampfmittelbagger. Später wurde dieser durch einen 13 Tonnen schweren Bagger und einen 10-Tonnen-Bagger unterstützt.

Die Baugruben wurden schließlich mit 3.200 Kubikmetern Sand verfüllt. Des Weiteren wurden vor Wasser geschützte Fundamente hergestellt.

Die zu bearbeitende Grundfläche betrug insgesamt 7.100 Quadratmeter.

Kampfmittelbergung

Während der gesamten Bauarbeiten war ebenfalls die EGGERS Kampfmittelbergung vor Ort, um die Arbeiten entsprechend zu unterstützen.

Besonderheiten bei dem Projekt:

Eine besondere Herausforderung auf der Baustelle des Schlossquartiers Kiel war der Fachbereich der Wasserhaltung. Für die Herstellung der Baugrube und die anschließenden Vorbereitungen der Fundamente für die Neubauten musste eine komplette Absenkung vom Grundwasser vorgenommen werden. Dies wurde durch den Einsatz von acht Brunnen, sogenannte Schwerkraftbrunnen, durchgeführt. Mit Hilfe dieser Brunnen wurden täglich 40 Kubikmeter Wasser gefördert.

Eine weitere Besonderheit bei diesem Projekt war, dass parallel zu den Erdarbeiten auf der Baustelle unweit ebenfalls archäologische Ausgrabungen stattfanden. Hierbei handelte es sich um Teile von Dörfern, der alten Universität von Kiel aus dem 17. Jahrhundert sowie um einen Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg. EGGERS Tiefbau musste daher auf die Tätigkeiten der Archäologen besonders Rücksicht nehmen, um deren Arbeit nicht zu stören bzw. zu beeinflussen.

Leistungszeitraum

Februar 2016 – Dezember 2016