Container bestellen
« zurück

Erschließung in bester Ostseelage

Tiefbaufacharbeiter Igor Atanasov (links) und Schachtmeister Gerd Kambert prüfen, ob der Versorgungsgraben die richtige Tiefe hat. In wenigen Wochen werden dort die Versorgungsleitungen für Trinkwasser und Gas gelegt.

Noch haben die drei Kettenbagger viel zu tun, denn bis Weihnachten sollen die letzten Rohre verlegt und die Schächte gesetzt sein, so wünscht es sich Bauleiter Michael Peselev, denn gemäß Bauzeitenplan liegt er voll im Soll. Seit vergangenem Juni sind er und sein Team von EGGERS Tiefbau mit Erschließungsarbeiten für ein Neubaugebiet in der Gemeinde Scharbeutz, Ortsteil Pönitz, beschäftigt.

Auf einer Fläche von rund fünf Hektar soll die Siedlung mit 90 Einfamilien- und Doppelhäusern entstehen. Bis zu sieben Kollegen waren auf der Baustelle nahe der Pönitzer Seenplatte tätig, um die insgesamt 700 Meter Schmutz- und Regenwasserkanäle zu verlegen. Danach folgten die Leitungen für Trinkwasser, Strom, Telefon und Gas. Fertiggestellt ist auch schon ein Regenrückhaltebecken für 800 Kubikmeter Wasser samt Überlaufgräben. Im kommenden Frühjahr soll die Zufahrtsstraße asphaltiert werden, um den Baustellenverkehr optimal anzubinden.

Im zweiten Bauabschnitt steht dann der Straßenbau für die Siedlung mit insgesamt 5.000 Quadratmeter Pflasteroberfläche an. Voraussetzung dafür ist aber die fristgerechte Fertigstellung der Wohnhäuser.

„Bisher verlaufen die Arbeiten hier vollkommen nach Plan und ohne Probleme“, so Michael Peselev, der seit vier Jahren für EGGERS Tiefbau Projekte in Schleswig-Holstein und Hamburg leitet. Seine Spezialität: Kanal- und Straßenbau. Zurzeit ist er auf fünf Baustellen gleichzeitig unterwegs und, wie er sagt, „für alles zuständig“. Besonderes Augenmerk legt er dabei immer auf die Kostenkontrolle, damit die Projekte am Ende mit einem positiven Ergebnis abschließen.